Friedrichshagen im März: eiskalt und eingeschneit

von Erik Boß (Kommentare: 0)

Foto: Wohnhäuser und Remisen in der Josef-Nawrocki-Straße - (c)2013. Aufnahmestandpunkt

Der Winter lässt uns nicht los in diesem Jahr. Was kann man da tun? Klagen, lamentieren? Fotografieren! Im Dezember hätten wir uns doch nach diesen Motiven gesehnt. Also warm anziehen und ab in den Schnee. Ich bin diesmal vor meiner Haustür spazieren gegangen, in Friedrichshagen. Und wenn die Nächte weiter so kalt sind, können wir ja in der nächsten Woche auf den Müggelsee gehen. Ich wünsche euch trotzdem ein schönes Osterfest.

Vielen Dank für euer Interesse an meinem Foto-Blog
Erik Boß

Zurück

Einen Kommentar schreiben

 

Zurück