FOTO-TOUR: Die Berliner Mauer

von Erik Boß (Kommentare: 2)

12 Fotos vom Mai 2010

In Berlin gibt es im Straßenbild nur noch wenige Zeugnisse der Berliner Mauer. Eines ist die Gedenkstätte Berlin Mauer an der Bernauer Straße.

Dort wird an die Teilung Berlins und die Todesopfer an der Berliner Mauer erinnert. Ein sechzig Meter langes Teilstück der Grenzanlagen kann hier besichtigt werden. Das Areal wird ständig um weitere Präsentationen von Erinnerungen und Informationen erweitert.

Ich bin dieses Jahr zum ersten Mal dorthin gegangen und war überrascht, wie groß das Areal mittlerweile geworden ist.

Vielen Dank für das Interesse an meiner Foto-Tour. Unentschlossen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Jacobo Madrid Mesa 11*A | 23.02.2014

Die Fotos zeigen die Wircklichkeit, also ich meine, man sieht doch wie aller vorher war und dieses schwarz und weiss Efeckt lass die Fotos äussern die Gefuhle von die Leute die dieser schrecklicher Zeit erlebt haben.
Man sieht diese fotos und man fehlt die beklemmung die die Einwohner aus Berlin gefuhlt haben, wenn man in Berlin denkt, man bekommt die Idee von dem Berliner Mauer, und man bekommt ja keinen guten Ideen, da man sich vor stellt wie die Menschen in dieser zeit gewonnen haben, also man denkt über seiner Familie und wie es zu leben wäre ohne sie zu sehen. Alles was man hat heisst Familie und ich stelle mich nicht vor ein Leben ohne meine Familie.
Es war ein brutaler Zeit die Niemand wieder leben will, und das ist genauso was die Fotos zeigen.
Heut zu Tage ist der Berliner Mauer ein Sehenwurdidgskeit Berlins und ein Weltweit bekanntes Platz um kennen zu lernen und wenn ich diese fotos anschaute, wollte ich sofort nach Berlin fliegen um dem Mauer kennen zu lernen.
Jacobo Madrid 11*A

Kommentar von Erik Boß | 26.02.2014

Hallo Jacobo,
ich finde es sehr wichtig zu hören, wie die Mauer auf Menschen wirkt, die sie nicht erlebt haben, sich aber in diese Situation hineinversetzen können. Vielen Dank dafür.

Erik Boß

 

Zurück